Starke Netze - Gut verknüpft.

Rückgrat des Güterverkehrs

Schienennetze Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt ist ein Zentrum des modernen Schienenverkehrs. Die Streckenlänge des Schienennetzes umfasst rund 3.100 km. Bis 2017 entsteht in Halle/ Saale für 146 Mio. EUR eine der modernsten Zugbildungsanlagen Europas.

  • rund 2.000 km Gleisanlagen der DB
  • 1.115 km nichtbundeseigene Eisenbahnen, von denen ca. 800 km ausschließlich für den Güterverkehr genutzt werden und davon wiederum 226 km öffentlich zugänglich sind
  • Rangierbahnhöfe/ Zugbildungsanlagen in Sachsen-Anhalt u.a.

    • Magdeburg-Rothensee
    • Halle (Saale)
    • Großkorbetha
    • über 90 Güterverkehrsstellen (flächendeckend)

Personenverkehr

  • Hochgeschwindigkeits-ICE-Strecke Halle-Leipzig-Erfurt (erhebliche Verkürzung der Fahrzeit zwischen Berlin-München)
  • Stendal (Linie Frankfurt–Berlin), Wittenberg und Naumburg (Linie München–Berlin) werden im Zweistundentakt vom ICE-Personenverkehr der Deutschen Bahn bedient,
  • Magdeburg und Halle von einzelnen Zügen (Linie Magdeburg–Leipzig)

Weiterführende Informationen zum Personennahverkehr erhalten Sie unter www.nasa.de