Hochburg der Logistik-Forschung

Logistik und Forschung

Hochschulen, Institute und Unternehmen verbinden die Grundlagenforschung mit industrieller Auftragsforschung.
In Sachsen-Anhalt wird nicht nur Logistik praktiziert, sondern auch intensiv zur Weiterentwicklung der Logistikprozesse und -systeme geforscht: an zwei Universitäten, vier Hochschulen und einer Reihe von Instituten und Laboren.

Logistik an Universitäten in Sachsen-Anhalt

An der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg, am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktion und Logistik, werden die Aufgabenschwerpunkte der betriebswirtschaftlichen Entscheidungsprobleme auf dem gesamten Feld der Produktionswirtschaft und des Logistikmanagements behandelt. Zusätzlich ist an der Universität, an der Fakultät Maschinenbau, das Institut für Logistik und Materialflusstechnik angesiedelt. Hier widmet man sich der Lehre, Weiterbildung und anwendungsorientierten Forschung in den Themenfeldern Technische Logistik und Fördertechnik, Materialflussprozesse in Beschaffung, Produktion, Distribution und Entsorgung sowie deren Automatisierung und Identifikation (RFID), Verkehrslogistik im Gütertransport und Mobilität von Personen, Planung und Simulation logistischer Systeme bis hin zum Supply Chain Management.

An der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg werden am Lehrstuhl für Produktion und Logistik grundlegende Kenntnisse über das Management von Produktions- und Logistiksystemen in der Industrie und Dienstleistungswirtschaft vermittelt.

Logistik an den Hochschulen in Sachsen-Anhalt

Die Hochschulen im Land bieten die verschiedensten Ausrichtungen, um Logistikexperte zu werden.

  • An der Hochschule Anhalt, Standort Köthen wird im Fachbereich Wirtschaft der Studiengang Logistikmanagement auf Master angeboten.
  • Die Hochschule Harz bildet im Rahmen der Betriebswirtschaftslehre ebenso Führungskräfte des Logistikmanagements aus.